Pflegefachmann

Pflegefachmann/Pflegefachfrau

Seit dem 1.1.2020 wurde die Ausbildung im Bereich der Altenpflege neu organisiert. Die drei Ausbildungsberufe (Altenpflegerin, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in) wurden zu einem neuen generalistischen Berufsbild mit dem Abschluss „Pflegefachmann/-frau“ zusammengeführt. Dabei bleiben die Spezialisierungsmöglichkeiten in der Altenpflege und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege erhalten.

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann vermittelt die erforderlichen Kompetenzen für die selbstständige, umfassende und prozessorientierte Pflege von Menschen aller Altersstufen in akuten und dauerhaft stationären sowie ambulanten Pflegesituationen.

Die Ausbildung zur Pflegefachkraft vermittelt die nötigen Fähigkeiten für die eigenständige und umfassende Pflege von Menschen aller Altersgruppen in verschiedenen Pflegesituationen. Die Sawos Pflegeschule bietet sowohl die Ausbildung zur Pflegefachkraft als auch die Spezialisierung in der Altenpflege an. Beide Ausbildungen bieten spannende Berufsfelder mit guten Entwicklungsmöglichkeiten und Zukunftsaussichten. Zudem gibt es zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie verschiedene Pflegestudiengänge für eine interessante Karriereentwicklung.

Die Ausbildung besteht aus einem betrieblichen und einem schulischen Teil. Der betriebliche Teil findet bei einem Träger der praktischen Ausbildung statt, wie z.B. einem Pflegeheim, einem ambulanten Pflegedienst oder einem Krankenhaus. Du schließt einen Ausbildungsvertrag mit dem Träger ab und wir helfen dir gerne bei der Auswahl des richtigen Ausbildungsbetriebs. Neben Einsätzen beim Träger der praktischen Ausbildung wirst du auch in der stationären Akutpflege, der stationären Langzeitpflege, der ambulanten Pflege, der pädiatrischen Versorgung und der psychiatrischen Versorgung eingesetzt.

Bei uns, in der SAWOS Pflegeschule findet der theoretische und praktische Unterricht statt. Dabei arbeiten wir als Altenpflegeschule u.a. eng mit dem Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (BPA) zusammen.

Die SAWOS Pflegeschule kooperiert eng mit Trägern der ambulanten und stationären Pflege, zum Beispiel mit dem Seniorenzentrum Haus Seeblick in Schwerin, (www.kervita.de), dem Wohnpark Zippendorf (https://www,wohnparkzippendorf.de), dem Charleston Wohn- und Pflegezentrum in Seehof (https://www.charleston.de/einrichtung/seehof), dem Ambulanten Gesundheitsdienst Schwerin (https://www.ambulanter-gesundheitsdienst-schwerin.de), dem Wohnpark an den Eichen in Boizenburg(https://www.wohnpark-boizenburg.de) und anderen zusammen.

Du liebst die Arbeit mit Menschen und hast Interesse an einer umfassenden Ausbildung im Pflegebereich?
Dann bewirb Dich JETZT !!!

EU-Logo Europ Sozialfonds

Der Bildungsgang Altenpflege an unserer
staatlich genehmigten Höheren Berufsfachschule der SAWOS Pflegeschule gGmbH wird finanziert
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Kurzfakten

Abschluss

Pflegefachfrau /-mann, Staatlich geprüft und anerkannt
Pflegefachfrau/-mann mit der Spezialisierung -Altenpfleger/in

Ausbildungsdauer

Duale Ausbildungsform in Vollzeit 3 Jahre

Ausbildungsbeginn

1.4. oder 1.9. des Jahres

Voraussetzung
Mittlere Reife oder Berufsreife plus eine erfolgreich abgeschlossene -mindestens zweijährige Berufsausbildung oder -mindestens einjährige Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege
Zulass.-Beschränkung

ohne

Ausbildungsgebühren

keine

Wir bieten…

  • Praxisorientierte Ausbildung in Kooperation mit unseren Partnern
  • Fächerübergreifender Unterricht in überwiegend kleinen Seminargruppen
  • Intensive Lernbegleitung durch Mentoren zur Sicherung des Erreichens der persönlichen Ausbildungsziele
  • Moderne und methodisch vielfältige Unterrichtskonzepte
  • Motiviertes Dozententeam
  • Moderne materielle Ausstattung der Schule (Fachräume, eigene Bibliothek, usw.).

Die generalistische Ausbildung gliedert sich in elf curriculare Einheiten. 

01   Ausbildungsstart – Pflegefachfrau / Pflegefachmann werden
02   Erste Pflegeerfahrungen reflektieren – verständisorientiert kommunizieren
03   Zu pflegende Menschen in der Bewegung und Selbstversorgung unterstützen
04   Gesundheit fördern und präventiv handeln
05   Menschen in kurativen Prozessen pflegerisch unterstützen und Patientensicherheit stärken
06   In Akutsituationen sicher handeln
07   Rehabilitatives Pflegehandeln im interprofessionellen Team
08   Menschen in kritischen Lebenssituationen und in der letzten Lebensphase begleiten
09   Menschen in der Lebensgestaltung lebensweltorientiert unterstützen
10   Entwicklung und Gesundheit in Kindheit und Jugend in Pflegesituationen fördern
11    Menschen mit psychischen Gesundheitsproblemen und kognitiven Beeinträchtigungen personenzentriert und lebensweltbezogen unterstützen 

 

Deiner Bewerbung legst DU bitte folgende Unterlagen bei:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • ein Passbild
  • Kopie des Schulabschlusszeugnisses (oder des letzten Zeugnisses)
  • Bescheinigungen über absolvierte Praktika
    zu Ausbildungsbeginn bringst DU bitte mit:
  • ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung (kann nachgereicht werden + aktuellen Impfstatus)
  • polizeiliches Führungszeugnis

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung und sehen uns beim Bewerbungsgespräch! Den Termin dafür bekommst Du zugesandt.